Pitcharten, Pitchinhalt und unser Pitchworkshop

Pitchworkshop
Was ist eigentlich ein Pitch? Wofür ein Pitchworkshop?
10. Februar 2019
Pitchworkshop
Pitchinhalt und Pitchworkshop
10. Februar 2019
Show all
Pitchworkshop

Zurück zu "Was ist eigentlich ein Pitch? Wofür eigentlich ein Pitchworkshop?"

Im Prinzip gibt es 3 Arten von Pitches, den kürzesten von allen, den Elevator-Pitch, dann den Startup-Pitch und den Speed-Pitch.

Je nachdem welchen Pitch man vorbereitet, nutzt man mehr oder weniger Pitchinhalt.

Elevator-Pitch

Beim Elevator-Pitch handelt es sich um die kürzeste Form. Es ist die sogenannte Aufzugspräsentation. Und wenn man nicht gerade im Burj Khalifa 163 Etagen zur Verfügung hat, so sollte man sich darauf beschränken, das Problem zu beschreiben, die Lösung dafür aufzuzeigen und zu skizzieren, wie der Weg dafür aussieht.

Bei dieser Form sollte man auf alles verzichten, was zusätzliche Zeit und Aufwand benötigt. Also ist auf Notizen, Skizzen, PowerPoint-Präsentationen zu verzichten.

StartUp-Pitch

Bei einem StartUp-Pitch ist die Zeit zwar meistens auch beschränkt, doch steht häufig genug Zeit zur Verfügung, um ausführliche alle Pitch-Inhalte zu berücksichtigen. Die Details dazu findest Du auf der nächsten Seite. In diesem Fall können Hilfsmittel wie Präsentationen und Beispiele hinzugezogen werden, um den Lösungsansatz bestmöglich zu skizzieren.

Ganz wichtig, da viele Investoren am laufenden Band Pitches hören und sehen. Es sollte auf jeden Fall etwas Außergewöhnliches mit Eurer Präsentation verbunden werden, was für immer hängen bleibt. Und beim Start solltet ihr Euch vorstellen, doch auch beim Ende sollte ihr Euch noch mal ins Gedächtnis rufen, damit klar ist, mit wem die Investoren definitiv ins Geschäft kommen sollten.

Speed-Pitch

Es gibt zig Arten von Netzwerkveranstaltungen, auf denen man immer wieder die Möglichkeit hat sich vorzustellen. Entweder gezielt durch eine moderierte Speed-Pitching-Session, in der die Gesprächspartner aktiv dazu aufgefordert werden in regelmäßigen Abständen (häufig 90-180 Sekunden) sich ihrem Gegenüber vorzustellen oder durch Slots, bei denen aktiv zum Networking aufgefordert wird. Das können selbst Mittagessen oder Abendessen sein oder das ein oder andere Getränk an der Bar.

Auch in diesem Fall, sollten die wichtigsten Pitch-Inhalte berücksichtigt werden.

Weiter zu den Pitch-Inhalten